UA-47426939-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hausbesuche nach der Geburt            

 

Sie haben nach der Geburt Ihres Babys acht Wochen Anspruch auf Hebammenhilfe, bei Bedarf können diese Hausbesuche bis zur 12. Woche ausgedehnt werden.

d.h. bis zu 16 Hausbesuche oder Beratungen per Kommunikationsmedium

Bei Still- oder Ernährungsproblemen übernimmt Ihre Krankenkasse nach der    12. Woche noch weitere 8 Besuche oder Telefonate

 

Um eine Wochenbettbetreuung zu vereinbaren kontaktieren Sie bitte frühzeitig und telefonisch, schon in der Schwangerschaft, eine Kollegin unseres Teams.

 

Diese Voranmeldungen gestatten uns einen Überblick über unsere freie Kapazitäten bzw. ermöglichen frühzeitig die Hinzuziehung einer anderen Kollegin mit freien Valenzen.

 

Auf der Zusatzseite finden Sie die Nachsorgebereiche der einzelnen Kolleginnen.

 

 

 

 

Inhalte eines Hausbesuches

 

Beobachtung des Neugeborenen

  • Neugeborenengelbsucht
  • Gewichtskontrolle
  • Nabelheilung
  • Babypflege
  • Handling
  • Babybad
  • Ernährung
  • Regulationsstörungen
  • Allergieprophylaxe
  • Tipps und Massagetechniken bei Blähungen und Unruhezuständen

Begleitung und Beobachtung der enormen körperlichen und seelichen Anpassung

  • Überwachung der Rückbildungsvorgänge und Wundheilung
  • Stillbegleitung
  • Ernährung
  • Gespräche über Mutter/ Vater-Kind- Bindung
  • Unterstützung bei psychischen Krisen
  • Vernetzung ( Mutter-Kind-Gruppen, Frühe Hilfen-Familienhebammenhilfe,
  • Säuglingsambulanz bei Regulationsstörungen, Stillgruppen)

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?